rodia
  las_logo
 

     

G r a n a t ä p f e l
   
Ü b e r  G r a n a t ä p f e l

"Süsse Granatapfel,
Du machst meinen Garten so schön
Du bist das Wasser meiner Wünde
und ich sehne mich nach dir"

rodia_tree
     Ermionis variety.

Diese Pflanzenart wächst seit Uhrzeiten auf Griechischem Boden. Ihre Früchte können als frisches Obst gegessen werden.

. Die dunkelroten Samen schmecken nicht nur köstlich, sondern passen auch sehr gut zu Salaten und frischen Obstsäft.

Unsere Granatäpfel werden nicht im Kühlschrank aufbewahrt. Sie werden ab Mitte Oktober bis Anfang Dezember direkt (als frisches Obst) auf den Markt gebracht. (Die Früchte werden einmal pro Woche gepflückt).


Wir werden Sie zu gegebener Zeit über Preise und Mengen informieren.

Mehr

Kontakt


las_logo 
Produkte von
hoher Qualität
für Mittelmeer-Diät ! ! !


Siehe auch:

Olivenöl

Oliven

Zitrusfrüchte

   

DER GRANATAPFEL FRUCHT – LEBENS- UND GLÜCKSSYMBOL

Seit der Urzeiten der Mythen und Götter…
                                                … bis heute, immer noch.     

rodia

Im alten Griechenland war der Granatapfel das Symbol der Göttinen Hera, Demeter und Persephone.

Während der Feste zu Ehren der Göttin Demeter – die "Thesmoforia - aßen die Frauen in Athen die kleinen Samen des Granatapfels, die ihrer Fruchtbarkeit und Gesundheit zu gute kamen. Hera ist die Mutter aller Götter und Beschützerin der Ehe und der Fruchtbarkeit. Sie hält in der rechten Hand einen Granatapfel.

In der Mythologie wird der Granatapfel aber vor allem in Verbindung gebracht mit der Göttin Persephone. Der wunderschöne Mythos spricht über den Kampf zwischen Licht und Dunkelkeit und über den ewigen Wechsel der Jahreszeiten.

Der Granatapfel ist eine sehr nahrhafte, kalorienarme Frucht mit zahlreichen heilkräftigen Eigenschaften.

Er ist reich an Vitamin A, C, E, Folsäure, Eisen, Kalium und Ballaststoffen.

Er stärkt das Immunsystem und wirkt vorbeugend bei einer Reihe von ernsthafte Krankheiten.

Er hat antiallergische Eigenschaften.

Er wirkt schütztend bei Nieren- und Leberfunktionsstörungen.

Er beugt Alterserscheinungen vor und bekämpft die schädlichen freien Radikalen in den Zellen.

Die Kerne des Granatapfels werden in Salaten verwendet und verleihen ihnen eine fruchtig-säuerliche Note.

Die Früchte werden auch frisch und roh, oder als Säfte verzehrt.

In April fängt der Granatapfelbaum an zu blühen. Die Blütezeit dauert lange, manchmal sogar bis Ende Sommer. Die frühen Blüten liefern die besten Früchte.

Hohe Temperaturen im Sommer fördern den Geschmack und die Färbung und sorgen dafür, daß die Früchte die richtige Reife bekommen.

Viel Regen im Sommer bedeutet, daß der Baum viele Früchte tragen wird, die dann aber meistens nicht sehr robust sind und nicht lange aufbewahrt werden können.

Unser Gebiet ist besonders geeignet für den Anbau von Granatäpfel.

Dank der grossen Anzahl von Sonnestunden und des trockenen und warmen Sommers können wir hochwertige und sehr geschmackvolle Granatäpfel erzeugen.